Fragen & Antworten

Häufig gestellte Fragen

Hier führen wir die Fragen auf, die uns am häufigsten erreichen. Zu einem ausführlichen Beratungsgespräch vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Termin mit uns.

Kann der Pflegedienst erst nach Bewilligung der Pflegestufe die Versorgung aufnehmen?

Kann der Pflegedienst erst nach Bewilligung der Pflegestufe die Versorgung aufnehmen?

Nein, der Pflegedienst kann sofort die Versorgung aufnehmen. Die Kosten werden bei Bewilligung von der Pflegekasse rückwirkend zum Tag der Antragstellung übernommen, bis dahin muss der Kunde in Vorleistung treten.

Was ist der Unterschied zwischen Kurzzeit- und Verhinderungspflege?

Was ist der Unterschied zwischen Kurzzeit- und Verhinderungspflege?

Bei der Kurzzeitpflege handelt sich um eine zeitlich befristete stationäre Aufnahme (max. vier Wochen) z.B. nach Krankenhausaufenthalt. Die Verhinderungspflege dient dazu im Krankheits- oder Urlaubsfall von pflegenden Angehörigen die Pflege durch einen ambulanten Dienst in den eigenen vier Wänden sicherzustellen. Die Kosten werden bis zu einem Betrag von 1.550 Euro p.a. von der Pflegekasse übernommen.

Ist Hauswirtschaft eine Leistung der Pflegekasse?

Ist Hauswirtschaft eine Leistung der Pflegekasse?

Wenn Ihnen eine Pflegestufe bewilligt wurde oder bei Ihnen eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz festgestellt wurde, können Sie Leistungen der Hauswirtschaft im Rahmen Ihrer Pflegestufe in Anspruch nehmen.

Ich bin überwiegend alleine zu Hause. Kann ich vom Pflegedienst Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen?

Ich bin überwiegend alleine zu Hause. Kann ich vom Pflegedienst Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen?

Soziale Betreuung gehört ebenfalls zum Leistungsangebot eines Pflegedienstes. Dazu zählen z.B. Gespräche, Spaziergänge, Begleitungen bei Aktivitäten oder zum Einkaufen/ Arzt usw. Die Kosten übernimmt bei entsprechender Einstufung die Pflegekasse.